Auf in die Berge

Auch im Sommer bewahrt sich Lech seine exklusive Note, allein schon durch die Lage auf über 1.500 Metern und seine Einbettung in eine Bergwelt wie aus dem Bilderbuch. Dieser »Schatz« wartet darauf, von Ihnen Schritt für Schritt entdeckt zu werden. Über 350 km markierte Wanderwege führen durch ein einzigartiges Gebiet mit majestätischen Gipfeln, blühenden Almwiesen, duftenden Wäldern, rauschenden Wildbächen und klaren Bergseen.

Genusswandern

Gipfeltour

Klettern

Lechweg

Unsere Wander-Tipps

Genusswandern – genießen Sie traumhafte Ausblicke, bunte Bergwiesen und lassen Sie sich in unseren verschiedenen Alphütten verwöhnen. Wir stellen Ihnen gerne eine passende Wanderung zusammen.

Körbersee - Wanderung vom Auenhof in Lech

OBERLECH – KÖRBERSEE – HOCHTANNBERG

Leichte Wanderung, ca. 3,5 Stunden
Mit dem Wanderbus fahren Sie vom Rüfiplatz nach Hochkrumbach. Gemütlich wandern Sie
zum Körbersee – nach etwa 1 Stunde können Sie Ihre Beine im See erfrischen, unbedingt ein Handtuch in den Rucksack mitnehmen – die Bergwelt rund um den See und die bunten Alpenwiesen werden Sie verzaubern. Auf einem schmalen Fußpfad wandern Sie weiter in Richtung Auenfeld – in der Auenfelder Hütte können Sie auf ein Glas frische Milch einkehren bevor es weiter geht über die Gaisbühlalpe nach Oberlech und über die Rudalpe in den Auenhof.

Butzsensee

Mittelschwere Wanderung, ca. 4 Stunden
Mit der Oberlechseilbahn geht’s hinauf nach Oberlech. Bei der Auffahrt mit dem Petersobensessellift erwarten Sie saftig, bunte Bergwiesen. Bergauf wandern Sie
zur Kriegeralpe, hinter der Kriegeralpe biegen Sie auf den Forstweg entlang in Richtung Göppinger Hütte ab. Genießen Sie von oben einen einzigartigen Blick auf die Gipslöcher.
Bei der Abzweigung Göppinginger Hütte führt Sie ein Wanderpfad zum Butzensee. Ein kühles Bad im tiefblauen Bergsee wird Sie erfrischen bevor es wieder retour denselben Weg retour geht oder über den Mohnenfluhsattel zurück nach Lech.

Schindelhaus in Lech

steffisalpe - Bürstegg - Bodenalpe

Leichte Wanderung, ca. 2,5 Stunden
Der Wanderbus bringt Sie nach Warth, mit dem Steffisalp-Sessellift kommen Sie bequem zum Einstieg ihrer Wanderung, beobachten Sie bei der Auffahrt Murmeltiere. Es folgt ein kurzer Anstieg, bevor Sie abwärts nach Bürstegg mit einem traumhaften Blick Richtung Lech wandern. Viele Bergkräuter (Arnika, Johanniskraut, Goldrute) säumen den Weg. Genießen Sie eine kühle Erfrischung im alten Bauernhaus. Unser TIPP, schauen Sie in die Bürstegger Bergkirche bevor Sie talwärts zur Bodenalpe wandern. Hier können Sie Vorarlberger Käsespätze genießen bevor Sie über den Flühenweg wandern oder mit dem Bus nach Hause fahren.

GIPFELTOUREN

Für diejenigen, die richtig hoch hinauswollen – erleben Sie unvergessliche Gipfelmomente und genießen Sie die Unbeschwertheit am Berg.

Hasenfluh – 2534 m

Mittelschwere Gipfeltour – ca. 4-5 Stunden
Mit dem Ortsbus fahren Sie nach Zürs. Der Seekopf Sessellift bringt Sie zum Zürsersee. Sie wandern links am Seekopf Restaurant vorbei zum Einstieg der Hasenfluh. Über einen Wiesenhang geht’s bergauf, weiter zwischen großen Felsbrocken (unbedingt Markierung beachten) bis zur Felswand der Hasenfluh. Sie durchsteigen eine kurze gestufte Rinne bevor Sie dann auf einem guten Steig den Weg durch harmlose Felsstufen bis zum Gipfel fortsetzen. Für Wagemutige geht’s über einen schmalen Grat zum Gipfelkreuz - Sie können den grandiosen Ausblick aber vor dem Gipfelkreuz auf dem Plateau der Hasenfluh genießen.
Der Tiefblick hinunter zum Flexen Pass mit über 800 Meter und nach Zürs ist beeindruckend.

KRIEGERHORN – 2173 m

Leichte Gipfeltour – ca. 2,5 bis 3,5 Stunden
Über den Schlegelkopf wandern Sie vorbei an bunten Almwiesen nach Oberlech zum Skyspace. Sie nehmen den linken Weg aufwärts zum Petersbodenberg - genießen Sie bei einem Drink in der Wolf Hütte die traumhafte Bergkulisse. Weiter geht es bergauf zum Speichersee bevor Sie den letzten Anstieg zum Kriegerhorn Gipfel nehmen. Ein traumhafter Rundblick über den ganzen Ort erwartet Sie - vergessen Sie nicht, sich ins Gipfelbuch einzutragen. Für gemütliche Wanderer: nehmen Sie als Aufstiegshilfe die Oberlech Seilbahn und den Petersboden-Sessellift.

Sonnenaufgang_lech-zuers-tourismus-bernadetteOtter.jpg

MOHNENFLUH – 2540 m

Mittelschwere Gipfeltour – ca. 4-5 Stunden
Mit dem Ortsbus fahren Sie nach Oberlech. Ihre Wanderung führt Sie über den Skyspace zum Petersbodenberg hinauf zur Kriegeralpe vorbei an den Gipslöcher. Hinter der Kriegeralpe wandern Sie entlang der Forststraße zum Mohnenfluh Sattel. Nun folgt der Aufstieg über Serpentinen zum Gipfel. Ein herrliches Bergpanorama erwartet Sie am Gipfelkreuz - genießen Sie den Ausblick bis zum Bodensee. Am Retourweg können Sie einen Stopp in der Kriegeralpe einlegen. Unser TIPP: Sonnenaufgangstour zum Mohnenfluh Gipfel

Klettern

Kletterfeeling & Abendteuer – die Natur, den Fels spüren und die Freiheit genießen ... Lech bietet Klettertouren für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene – gerne buchen wir Ihnen einen Kletter-Guide.

Klettern in Lech

Klettergarten am Rüfikopf – 2300 m

Einfache Route perfekt für Einsteiger

KLETTERSTEIG am Karhorn – 2416 m

Mittelschwerer bis schwerer Klettersteig – ca. 4-5 Stunden
Bequem erreichen Sie viele Ausgangspunkte vom Hotel aus durch das Ortsbus und Wanderbusnetz in Lech. Zusätzlich sind in Lech einige Bergbahnen auch im Sommer geöffnet, die Ihren Aufstieg erleichtern.

Der Lechweg

Genusswandern – von der Quelle bis zum Fall. Wir sind ein Lechweg-Partnerhotel und sind Ihnen gerne bei der Organisation Ihrer Tour behilflich.

Lechweg - 1. Etappe

Leichte Wanderung, ca. 4,0 Stunden
Fahren Sie mit dem Wanderbus bis zur Endhaltestelle am Formarinsee. Nehmen Sie sich Zeit und gehen Sie das kleine Stück bergab, um den klaren Bergsee, der eingebettet in das Rote Wand-Massiv liegt, zu bestaunen.
Danach geht es von der Quelle des Lechweg vorbei am Steinbockdenkmal durch das idyllische Zugertal. Ein abwechlsungsreicher Weg führt Sie über Brücken und Stege immer am rauschenden und immer breiter werdenden Bach entlang. Sie passieren den Gasthof Älpele, der zu einer kleinen Stärkung einlädt. Von dort aus führt der Weg vorbei an Zug und dem Golfplatz zurück nach Lech.

LECHWEG – 2. ETAPPE

Leichte Wanderung, ca. 3,5 Stunden
Die zweite Etappe startet entlang des Flühenwegs durch grüne Bergwiesen voller bunter Sommerblumen. Der Weg führt großteils durch den Wald oder am Waldrand entlang, mit wundervollen Ausblicken über die Bergspitzen am Horizont, vorbei an so manchem Tobel. Immer wieder erhascht man einen Blick durch die Lechschlucht nach unten zum Lechbach. 
Kurz vor Warth, queren Sie den Fluss, ein schöner Platz für eine kurze Pause. Danach kann man zwischen dem steileren Wiesenhang oder dem gemütlichen Waldweg für den Anstieg in das Walserdorf Warth wählen.

0
0
Akzeptieren
Mehr Infos
Diese Website verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.